Urteile / Presse

Arbeitsrecht

Zunehmend werden Mitarbeiter auch im Ausland eingesetzt. Auch in Fällen, in denen der Arbeitgeber die Mitarbeiter vorübergehend zur Arbeit ins Ausland entsendet, sind die Zeiten für die Hin- und Rückreise als Arbeitszeit zu vergüten, da die Reisen zur auswärtigen Arbeitsstelle und von dort zurück ausschließlich im Interesse des Arbeitgebers liegen.

(BAG Entscheidung vom 17.10.2018, AZ: 5 18 ZR 35/17)