Dekor Grafik - Verwaltungsrecht

Urteile zum Verwaltungsrecht und weiteren Rechtsgebieten - Rechtsanwaltskanzlei Jablonsky & Kollegen in Celle und Bergen.

Link zu unseren neuen Urteilen

IGS Celle: Chance für abgelehnte Schüler?

Die IGS Celle startet zum kommenden Schuljahr - sehr viele Schüler sind abgelehnt. Was tun?

150 Plätze wurden über 4 unterschiedliche Lostöpfen je nach Leistungsstärke zugelost. Ersten Eindrücken zufolge hat es die doppelte Zahl an Bewerbern gegeben - sprich die Hälfte der Schüler wurde abgelehnt.

Da die Integrierte Gesamtschule in Celle neu eröffnet wird, ist diese besonders für Eltern von Kindern, deren Schullaufbahn noch nicht allzu deutlich in eine Richtung zeigt, die optimale Wahl. Die Beliebtheit spiegelt sich in den nunmehrigen Anmeldezahlen wider.

In Celle macht sich jetzt jedoch Enttäuschung breit angesichts der vielen Ablehnungen. Man fragt sich, warum nicht vorab dafür gesorgt wurde, dass den interessierten Schülern genügend Plätze zur Verfügung stehen. Bereits bei den Diskussionen über die Errichtung der Gesamtschule war politisch höchst umstritten, wie viele Klassen eines Jahrgangs eröffnet werden sollen. Die Zügigkeit wurde sodann auf 5 beschränkt. Nun zeigt sich, dass möglicherweise mindestens eine weitere Klasse hätte eröffnet werden können.

Interessierte Eltern sollten daher noch nicht aufgeben und die Möglichkeiten von einstweiligem Rechtsschutz, Widerspruch und Klage überprüfen lassen. Hier stehen einige Argumente zur Verfügung und der Ausgang eines solchen Verfahrens dürfte sehr interessant sein - sowohl rechtlich als auch politisch.

Unsere Kanzlei berät derzeit bereits einige Eltern. Es sollte jedoch jeder separat gegen seinen ablehnenden Bescheid vorgehen, da dieser anderenfalls in Rechtskraft erwächst. Dabei sind Fristen zu wahren, der Widerspruch ist nur innerhalb eines Monats nach Erhalt der Ablehnung möglich. Rechtsanwältin Nina Graap, die hierzu bereits in die Details des Schulrechts eingestiegen ist, berät Sie hierzu gerne.

Zurück