Dekor Grafik - Medizinrecht

Urteile zum Medizinrecht, Schadensersatzansprüche und Artzhaftungsrecht - Rechtsanwaltskanzlei Jablonsky & Kollegen in Celle und Bergen.

Link zu unseren neuen Urteilen

Arztbewertung im Internet - Was kann ich als Arzt tun?

Wer denkt schon regelmäßig daran, neben dem üblichen Praxisbetrieb noch gelegentlich einen Blick ins Internet zu werfen und sich mit den dortigen Bewertungen auf Patientenportalen zu beschäftigen? Zu raten ist hierzu jedoch ausdrücklich - das Internet ist heute für Patienten das Mittel der Wahl um zu prüfen, ob ein Arzt vertrauenswürdig ist.

 

Diverse Anbieter haben dazu beigetragen, dass der Arzt mittlerweile wohl der am häufigsten bewertete Beruf sein dürfte. Nicht immer entsprechen die Bewertungen jedoch den Tatsachen. In diesem Falle kann der Arzt recht einfach einfach einen Unterlassungsanspruch geltend machen. Interessant ist hierbei, dass dies nicht zwingend durch Beschreiten des Klageweges erfolgen muss - die Rechtsprechung hat hier einen einfacheren Weg eröffnet. Denn bereits die Nutzungsbedingungen solcher Bewertungsportale sind in der Regel bereits angepasst an die aktuelle Rechtsprechung und sehen beispielsweise vor, dass Äußerungen ausgewogen und gerecht ausfallen müssen.

 

Hier kann ein versierter Anwalt einhaken: Die Erfahrung zeigt, dass es sich oftmals lohnt, mit anwaltlicher Hilfe den Forenbetreiber anzuschreiben, der sodann eine Überprüfung anhand der Nutzungsrichtlinien vorzunehmen hat. Gegebenenfalls wird der Patient auch angeschrieben mit der Bitte, zu der Beanstandung der Bewertung innerhalb einer Frist Stellung zu nehmen. Läuft die Frist ungenutzt ab, kann oftmals bereits auf diesem Weg eine Löschung des Eintrages bewirkt werden.

 

Gerne stehen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen zur Seite. Wir konnten in derartigen Angelegenheiten bereits mehrfach erfolgreich tätig werden.

Zurück