Gesetztesbuch

Kanzlei Erfolge: hier informieren wir Sie regelmäßig über die Erfolge unserer Kanzlei.

Link zu unseren neuen Urteilen

70.000 € Entschädigung für unentdeckten Abszess am Hals

Medizinrecht

Ein weiterer Fall von mangelhafter Hygiene im Krankenhaus. Unser Mandant bekam im Zuge einer Operation einen zentralen Venenkatheter am Hals gesetzt. Dieser Zugang entzündete sich. Es entstand ein Abszess, welcher auf die Nerven drückte und dadurch zu verbleibenden Lähmungserscheinungen in den Beinen führte.

Im Rahmen des Klageverfahrens einigten wir uns mit der Klinik auf eine Abgeltungszahlung in Höhe von 70.000,00 €. Eine angemessene Entschädigung für das unserem Mandanten zugefügte Leid.

Zurück